Rollen und Interaktionen von Lobbyingakteuren gegen die Grüne Gentechnik : Eine Strukturanalyse des Politikfelds anhand der Referenzfälle Deutschland und Niederlande / Bd. 6

Die fallzentrierte Studie verfolgt das Ziel, die Strukturen des Politikfelds der Grünen Gentechnik in Deutschland und den Niederlande zu analysieren und ein umfangreiches Bild des Politikfelds sowie der dort aktiven Akteure, der geäußerten Meinungen und Positionen, der ausgetragenen Konflikte, der historischen Entwicklungen sowie der Initiativen zur Konfliktlösung und politischen Regulierung zu zeichnen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf drei Gruppen gentechnikkritischer zivilgesellschaftlicher Kollektivakteure: (alternative) Landwirtschafts-, Umweltschutz- und Verbraucherschutzakteure, deren Ak... More ...

Author: Mäkelburg, Tim
Further Contributors: Frantz, Christiane (Thesis advisor)
Document Types:Dissertation/Habilitation
Media Types:Text
Publication Date:2019
Date Issued Digital Ed.:06.06.2019
Modification Date:19.05.2021
Series:Schriften aus dem Haus der Niederlande, Bd. 6
Subjects:Grüne Gentechnik ; Agro-Gentechnik ; Gegenakteure ; Interaktionen ; Soziale Bewegung ; Deutschland ; Niederlande ; gentech ; genetisch gemodificeerd voedsel ; tegenstanders ; interacties ; sociale beweging ; Duitsland ; Nederland
Language:German
Notes:Hochschulschriftenvermerk:
Münster, Univ., Diss., 2016
Auch im Buchhandel erhältlich: Rollen und Interaktionen von Lobbyingakteuren gegen die Grüne Gentechnik : Eine Strukturanalyse des Politikfelds anhand der Referenzfälle Deutschland und Niederlande / Tim Mäkelburg. – Münster : Readbox Unipress, 2019. – 585 S. (Schriften aus dem Haus der Niederlande ; Bd. 6), ISBN 978-3-8405-1006-9, Preis: 37,70 EUR
ISBN:978-3-8405-1006-9
URN:urn:nbn:de:hbz:6-75159689049
Permalink:https://search.fid-benelux.de/Record/684e7967-2a58-4a6a-87ce-81b663ee7037
Collection:FID Benelux OA Publications; Original Catalogue
Powered By:ULB Münster
License:CC BY 4.0

Die fallzentrierte Studie verfolgt das Ziel, die Strukturen des Politikfelds der Grünen Gentechnik in Deutschland und den Niederlande zu analysieren und ein umfangreiches Bild des Politikfelds sowie der dort aktiven Akteure, der geäußerten Meinungen und Positionen, der ausgetragenen Konflikte, der historischen Entwicklungen sowie der Initiativen zur Konfliktlösung und politischen Regulierung zu zeichnen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf drei Gruppen gentechnikkritischer zivilgesellschaftlicher Kollektivakteure: (alternative) Landwirtschafts-, Umweltschutz- und Verbraucherschutzakteure, deren Aktivitäten, Motivationen, Positionen, Rollen und deren Handeln innerhalb des Politikfelds der Grünen Gentechnik näher beleuchtet werden. Zentral steht dabei die Frage, welche Rollen die hier untersuchten Akteure der Anti-Gentechnik-Bewegung jeweils einnehmen und welche Qualität die Interaktionen zwischen diesen Akteuren haben.